Teil 1

12:20, 09.11.2010 (Kommentare: 3)

Interviewreihe: Nachwuchsspieler - Heute mit robsN

 

Wir möchten euch hiermit eine Interviewreihe präsentieren, die einen Teilbereich der letzten News im CS-Bereich darstellt: das Thema Nachwuchsspieler. In den folgenden Wochen werden wir euch einige Interviews sowohl mit Nachwuchsspielern selber, als auch mit alteingesessenen Profis zu diesem Thema präsentieren.

 

Dabei werden die Nachwuchsspieler selber im Fokus stehen und natürlich deren eigene Meinung zu der derzeitigen Situation diesbezüglich in Deutschland. Zum Schluss werden wir noch zwei "alte Hasen" zu Wort kommen lassen, in denen es ausschließlich um die Talentschmiede Deutschland geht und wie sie diese Entwicklung wahrnehmen.

 

Heute fangen wir direkt mit dem ersten Interview an, welches wir mit dem Spieler Robert 'robsN' Erhardt von Team ARSENIX geführt haben. ARSENIX ist ein Newcomerteam, welches durch die Bank weg aus Neulingen besteht und diese Season ihr Debüt in der EPS Season 17 haben. Aufgestiegen sind sie durch die Lan Relegation in der sie erst 2:1 dem, damals aus EPS-Spielern bestehendem, Lineup von my* unterlagen und sich daraufhin mit Siegen gegen die Frankfurt Titans und SNOGARD einen Slot für die 17. EPS-Ausgabe sichern konnten.

 

robsN

Euer Lineup besteht/bestand aus reinen EPS-Neulingen, daher waren eure Erwartungen auch dementsprechend niedrig.
Inwiefern seid ihr mit eurer bisherigen Leistung zufrieden?

 
Richtig, wir sind das einzige Team, das sich aus der EAS 1st Division über die EPS Relegation in Brühl in die EPS Season 17 gespielt hat. Diese war übrigens eine tolle Erfahrung und hat uns einen großen Vorteil gegenüber anderen vergleichbaren Teams wie Bouncer4You oder Hardware4u gebracht, denn wir kellerten 2 Wochen lang für die Relegation und diese Taktiken und Spielabläufe können wir heute immernoch abrufen. Außerdem ist so ein erfolgreiches Event extrem gut für den Teamgeist, man lernt einfach die Menschen mal kennen mit denen man im Internet spielt.

Ich denke so niedrig waren die Erwartungen gar nicht, denn ich glaube die meisten EPS Teams wussten über unsere Aimstärke Bescheid und unterschätzten uns nicht, wie z.B. ein mystical Lambda.
Mit der Leistung sind wir bis jetzt aufjedenfall sehr zufrieden, da wir gegen direkte Konkurrenten noch keine Punkte liegen gelassen haben. Ich denke es ist keine Schande als Newcomer gegen Teams wie mouz, n!, ALTERNATE oder TBH zu verlieren.

 

 

Wie ich schon angeschnitten habe, habt ihr diese Season gleich zwei Spieler ausgewechselt und durch andere EPS-Neulinge ersetzt.
Wie kam es dazu und seid ihr mit der Entscheidung zufrieden und wieso habt ihr nicht auf Spieler mit EPS-Erfahrung zurückgegriffen?
Stimmt es auch, dass ihr zuerst bei anderen Spielern angefragt hattet?

 

Mit coLya konnten wir einfach nicht mehr weiterspielen, da uns sein Spielstil überhaupt nicht lag und es menschlich einfach nicht mehr passte. Die PCWs endeten in regelrechten Flameorgien und das Gemeindschaftsgefühl war extrem angekratzt. clAude hingegen ist einer der nettesten Menschen, die ich im Internet kennen gelernt habe. Er konnte jedoch nicht mehr die nötige Zeit aufwenden, um regelmäßig CS zu spielen, da er sich gerade wichtigeren Dingen zuwendet. Deshalb sahen wir schnell ein, dass es keinen Sinn mehr hat und schauten uns nach Ersatz um.
Mit der jetzigen Entscheidung sind wir aufjedenfall zufrieden! icho ist ein sehr skillstarker Spieler und kann gut mit der AWP umgehen, so einen Spieler haben wir eigentlich schon die ganze Zeit gesucht. eeki ist uns vor allem in ESL Matches positiv aufgefallen, auch wenn er sein Potential bis jetzt noch nicht 100%ig ausschöpfen konnte, ist er menschlich total in Ordnung und das ist meiner Meinung nach eines der wichtigsten Faktoren.
Natürlich haben wir uns davor umgehört welche EPS Veteranen noch auf dem freien Markt sind, jedoch hatten diese anscheinend alle keine Lust mit einem jungen unerfahrenen Team wie uns zu spielen und bleiben dann lieber inaktiv. Ich sage dazu: sollen sie doch! :)
 
 

Nun zum eigentlichen Thema. Es wird ja immer bemängelt, dass es keine guten Nachwuchstalente in Deutschland gibt und dass kaum ein Team noch ehrgeizig trainiert, um etwas zu erreichen. Wie viel Zeit investiert ihr in die Vorbereitung für die EPS?

 

Zu Beginn der Season war unser Ziel dreimal die Woche zu trainieren. Jedoch schafften wir es meistes nur zweimal und dann eben noch zwei bis drei PCWs pro Abend und davor ein bisschen Taktik.
Zur Zeit trainieren wir leider nur sehr wenig, da immer jemand verhindert ist. Beim Training finde ich es jedoch wichtig ein Ziel vor Augen zu haben. Das ist leider in der EPS nicht so oft gegeben, denn die Plätze 5-10 jucken halt im Prinzip niemanden, außer dass man als 5. bisschen Extreme Masters spielen darf. Deshalb sollte es zusätzlich zu den Finals irgendein Event geben für das es sich lohnt zu trainieren. So ein Ziel hatten wir damals bei der Vorbereitung für die Relegation vor Augen; Wir wussten genau in zwei Wochen sitzen wir in Köln und müssen uns beweisen, deshalb gab jeder beim Training 100%.

 

 

Du schlägst ein zusätzliches Event für den Rest der EPS vor, welcher nicht auf den Finals/Relegation vertreten sein wird, um diese Teams zusätzlich zu motivieren. Wäre es Dir dabei wichtig, dass es Preisgeld gibt oder würden Dir schon kleinere Preis ausreichen, solange diesem Event genug Aufmerksamtkeit gewidmet wird? Was würdest Du davon halten, wenn sogar bestimmte 1. Division Teams an diesem Event teilnehmen dürften, denn somit hätte man zwei Fliegen mit einer Klatsche geschlagen und der 1. Division und deren Talente mehr Aufmerksamkeit geschenkt?

 

Ich denke bei diesem neuen Event an einen großen Cup à la DFB-Pokal, an dem ausschließlich deutsche Teams teilnehmen, egal ob EPS oder 2. Division und es richtig fettes Preisgeld zu gewinnen gibt, sodass auch kleine unbekannte Teams mal gegen große Namen in einem offiziellen Match spielen können und es vielleicht zu der ein oder anderen Überraschung kommt. Außerdem können sich dadurch die 1st Division Teams beweisen und wie du bereits erwähnt hast, wird den Nachwuchsspielern mehr Aufmerksamkeit geschenkt und damit werden sie wohl auch schneller entdeckt.
 

 

Ihr seid zur Zeit immerhin auf dem 10. Platz der EPS-Tabelle, womit ihr der Relegation sogar entgehen könntet und seid auch in dem Spiel gegen Begrip hervorgestochen. Eigentlich keine schlechte Leistung für ein reines Newcomerteam.
Was denkst Du über die Nachwuchsspieler in Deutschland als Bestandteil eines solchen Teams?

 
Internationale Matches finde ich immer ziemlich cool, weil einen die Gegner überhaupt nicht einschätzen können. Der Spielstil unterscheidet sich von Land zu Land erheblich. Ich persönlich empfinde bei solchen Matches auch nicht einen ganz so hohen Druck wie gegen deutsche Teams, frag mich nicht warum. Das Spiel gegen Begrip war echt geil, wir fanden durch die Firstround meines Lebens gut ins Spiel und hätten eigentlich gewinnen müssen. Jedoch fehlte uns am Ende die Erfahrung um den Sack zuzumachen.

 

 

 

 

 

Zu der Problematik mit den Nachwuchsspielern:
Die meisten jungen Spieler machen sich wenig bis gar keine Gedanken über das Spiel. Sie rennen einfach drauflos, haben kein Teamplay, gehen immer nur auf Headshot oder das krasse Gegenteil; Sie lassen ihre Mates vorlaufen und machen dann noch zwei unwichtige, sogenannte "Notschie-", Frags.

 

Was ich im Laufe der EPS Season gelernt habe ist, dass sowas gegen schlechte EAS Teams funktioniert, aber auf höherem Niveau kommt z.B. eine goldene Flash (ein Teammate flasht, der andere zieht rum) und man ist tot ohne dem Gegner auch nur 1 HP abgezogen zu haben. Zu den "Notschie-Gamern" ist noch zu sagen, dass es diese leider überall gibt, selbst in der EPS. Sie machen in einem Match +10, haben eine Ratio von 1.5, aber das Team verliert trotzdem. Was bringen einem die +10 dann? Richtig, nichts! Außer, dass das Team eventuell abgefuckt ist!  
Deshalb sollte man sich lieber Matches von guten Teams anschauen beziehungsweise die HLTV Demos und deren Flashes, Moves und Taktiken kopieren. Nur so kommt man weiter. Es bringt einfach nichts jeden Tag 5 Stunden aim_map oder 2on2 aztec zu spielen, wenn man im 5on5 nichts rafft, da das Aiming nicht immer an erster Stelle steht.
Natürlich ist gerade unsere jüngere Generation sehr aimstark und spielt viel "auf Leitung", aber den meisten fehlt trotzdem das Spielverständnis. Damit meine ich nicht den Gegner wie ein gob b zu readen, sondern eher das agieren in bestimmten Situationen. Als Beispiel bei einem 2on1 bei gelegter Bombe als CT kurz auf seinen Mate zu warten, statt alleine rumzuziehen und damit noch die Runde zu gefährden. All diese elementaren Sachen lernt man nur beim Spielen auf einem höheren Level und bestimmt nicht auf aztec oder einer aim_map.
Natürlich ist das Aiming in manchen Situationen entscheidend, doch für mich ist es viel wichtiger, dass ich mich mit meinen Teammates verstehe und einfach Spaß am Spiel habe.
Deshalb sollte man sich ein paar korrekte Leute suchen, mit denen man regelmäßig spielt und gegen ähnlich starke Teams trainieren, dann macht CS auch Spaß!

 

 

Also bist Du der Meinung, dass es genügend talentierte junge Spieler in Deutschland gibt, jedoch diese einen erfahrenen Mitspieler brauchen, der ihnen die taktischen Raffinessen von CS beibringt? Wenn Ja, wie erklärst Du Dir zum einen, dass so wenig junge Spieler in ein erfahrenes Team reinkommen und zum anderen, dass die Community der Meinung ist Deutschland hätte keine Nachwuchstalente?

 

Klar! Und wenn diese an die richtigen Leute geraten, so wie es bei mir damals der Fall war, wird aus denen meistens auch was. Ja, in jedem Team muss es ein "Brain" geben der ansagt, das Spiel koordiniert und die Mitspieler auch mal wach rüttelt, wenn es gerade nicht so läuft. Gerade jungen unerfahreren Spielern muss man oft Mut zureden, damit sie umschiessen. Naja, das Problem ist halt, dass es ein enormer Zeitaufwand ist einem jungen Spieler alles zu zeigen, dafür haben die meisten erfahreren Teams eben keine Zeit und keinen Nerv, was ja auch verständlich ist. Deshalb muss man zunächst auf ein hohes Level kommen, um in ein bereits etabliertes Team aufgenommen zu werden und das gewisse Quäntchen Glück gehört natürlich auch dazu.

 

Die Community ist in letzter Zeit ziemlich melancholisch geworden, es wird in Allem nur noch das Schlechte gesehen und die positiven Aspekte werden ignoriert. Es wird rumgeheult Deutschland habe keine Nachwuchstalente? In der aktuellen EPS Season gibt es so viele neue Gesichter wie nie zuvor! Doch diese, zu denen auch wir zählen, werden oft von irgendwelchen Halbstarken als 2nd Division Spieler bezeichnet. Es herrscht einfach nicht mehr der nötige Respekt und damit sinkt meiner Meinung nach auch das Interesse an CS. Es fehlen einfach Leute, die mit voller Leidenschaft dabei sind und somit eine Vorbildfunktion einnehmen. Unsere deutschen Vorzeigeteams lassen es im Moment ziemlich schleifen und die Moderatoren auf ESL TV nerven mehr, als dass sie unterhalten und versuchen zwanghaft cool zu sein. Es muss in den nächsten Monaten eine innovative Veränderung geben, um mal wieder frischen Wind in die Szene zu bringen. Den ersten Schritt hat die ESL gemacht; Mal sehen wie die Finals dieses Jahr werden :)

 

 

Hiermit ist auch Schluss für heute und ich bedanke mich bei Dir für das tolle Interview. Du darfst sogar zum Schluss noch Grüße loswerden, unter der Bedingung, dass Du uns verrätst wie alt dein Vater eigentlich ist?
 

Geil! Mein Vater ist Baujahr 56. Ich grüße natürlich meine üBerheFtiGeN Mates von arSeNiX (abBEeE, maT, ich0, eEki) dann die rOutinieRteN fund@ddl3r von SFTO (haKKeNp*, koNstiZZl, hRz, debsN68), die 345 gaMeR von team gamed!de (cHrstPh </3 sAsKiA,SteffeN,raiF oeZi) und meine alten Mates von den BANDIT3N (ext0, zero, fide, reeL, XqzR, Pod, bilderberger und impaleR). Außerdem noch Cpt. Awesome, hesda, jaenson, kORAY, keev und Pulp. Tschüss und vielen Dank für das Interview :)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von bustmore.de | 12.11.10

@keCk
Das möchten wir noch nicht verraten, da eventuell noch mehr Interviewpartner hinzu kommen, aber es werden aufjedenfall paar bekannte Namen dabei sein :)

Kommentar von keCk | 11.11.10

gib doch ma ne übersicht wen ihr in den nächsten wochen noch so interviewt , würd mich sehr interessieren ! :-}

Kommentar von some guy reading this | 11.11.10

Wirklich sehr tolles Interview.
Wir brauchen definitiv mehr solcher Spieler!