Teil 4

14:00, 20.11.2010 (Kommentare: 6)

Interviewreihe: Nachwuchsspieler - Heute mit Pod

Heute dreht sich alles um den neuesten EPS-Zugang namens Piotr 'Pod' Krawczyk. Er wurde vor etwa einem Monat als Ersatz für luosrevo zu ESC ICY BOX geholt. Seit dem ist er fester Bestandteil des Teams und konnte in mehreren EPS-Spielen durch sein starkes Aiming hervorstechen. Vor allem in dem Match gegen mousesports konnte er auf der T-Seite stark aufspielen. Zuvor hat er in der 1. Division bei TeamKR gespielt, wo er schon die Rolle des Madfraggers einnehmen konnte und somit in den Statistiken auch recht weit oben angesiedelt war.


tl_files/Newsgrafiken/pod.jpg


Um direkt Bezug zur Einleitung zu nehmen, wie hast Du Dich gefühlt, als Du Dir nach dem Spiel gegen mousesports in den Comments auf readmore die Cheaterflames durchlesen musstest? Wobei Dir solche Vorwürfe durch gewisse Mitspieler schon bekannt sein dürften.
 
Mir war eigentlich klar, dass Flames kommen würden! Wenn man vorher nicht in einem bekannten Team oder mit bekannten Spielern gespielt hat, dann kommen solche Aussagen relativ schnell. Aber ich bin es eigentlich schon dran gewöhnt, dass viele Flames kommen, wenn ich mal einen guten Tage habe und richtig krass gegen gute Teams spiele.
Außerdem sind mir Cheatervorwürfe/-flames durch beziehungsweise aufgrund paar meiner Freunde schon zur Genüge bekannt und daher lernt man schnell sowas nicht so emotional zu sehen.
 

 

Vielen ist unklar, wie Du zu ESC gekommen bist, da Du zuvor eigentlich ein unbeschriebenes Blatt warst, welches eine gute Leistung in der 1. Division hinlegen konnte. Erzähl uns doch mal wie es zum Kontakt mit ESC kam und wie alles bis zur endgültigen Aufnahme ablief.
 
Ein Freund hat mich damals um 3 Uhr morgens angeschrieben und meinte ESC sucht noch junge talentierte Spieler. Erst dachte ich, dass er wie des Öfteren nur Spaß macht, doch es stellte sich ziemlich schnell heraus, dass er es diesmal ernst meinte. Daraufhin meinte ich, dass es aujedenfall nice wäre, wenn die mich mal testen würden.
Am nächsten Tag haben mich auch schon Jny und sh4dow direkt angeschrieben. Wir haben dann den ganzen Tag zusammen gegathert und am Abend hat ESC mir gesagt, dass ich bei Ihnen fest spielen kann.
Ich war sehr erfreut darüber und hab natürlich direkt zugesagt, weil ich ganz genau wusste, dass ich nicht mehr so schnell so eine Chance bekommen würde.
 

 

Wenn Du jetzt ESC und TeamKR vergleichst, wo liegen die großen Unterschiede zwischen einem 1. Division und einem EPS Team? Soweit ich das mitbekommen habe war die Trainingsmoral bei TeamKR nie recht groß und man hat sich eher auf den Einzelskill der Spieler verlassen.
 
Also TeamKR war schon ein gutes Team, aber es ist schon ein gewaltiger Unterschied zu einem EPS-Team. In der EPS muss man 100% geben, um dort gut unterwegs zu sein. Die Taktiken müssen natürlich erstmal sitzen und ohne HLTV-Analyse läuft in der EPS gar nichts. In der 1. Division fand ich, war es etwas gechillter. Wenn du mal einen schlechten Tag hattest, war es eigentlich egal und man hat am Ende trotzdem gewonnen, weil der Einzelskill der Mitspieler ausgereicht hat. Sprich: Solange nur einer im Team "ausrastet", reicht es meistens schon für einen Sieg. Es werden oft Fehler gemacht und die meisten Teams spielen nur auf Skill. EPS ist schon um Welten krasser als die 1. Division
 
In der EPS arbeitet man viel mehr im Team und man versucht durch viel reden Lösungen zu finden, um eine Situation richtig zu meistern. Die Kommunikation ist in der EPS super wichtig, um gegen Teams wie Alternate, Mouz und faculty zu bestehen. Um sich gut vorzubereiten guckt man sich HLTV-Demos von Gegnern an.
Ich verbringe damit ungefähr ein bis zwei Stunden Zeit pro Matchvorbereitung, um sich Posis anzugucken, was die Gegner spielen und wo ihre Schwachstellen sind. Sowas wird in der 1. Division bei wenigen Teams gemacht.
Deshalb finde ich, dass in der EPS viel taktischer gespielt wird.

 

 


Es wäre für viele Leser interessant zu lesen, wie das genau abläuft. Was für HLTV-Demos schaust Du Dir dann an, auf was achtest Du dabei besonders und wie verarbeitest Du die dazu gewonnen Informationen?

 

Bei HLTV-Demos von Top-Matches von beispielsweise NaVi, fnatic, mouz oder SK, achte ich besonders auf neue Moves, gute Möglichkeiten Grens zu benutzen, Positionen die ich spiele oder noch nicht kenne.
Die gewonnenen Informationen versuche ich dann in einem PCW oder sogar Gather umzusetzen.
Ja, ich schaue mir auch Demos von meinen nächsten Gegnern an. Bei der Terrorseite achte ich auf den Standardaufbau, wie sie auf offensive Grens reagieren und was ihre GOs vielleicht stoppen/kontern kann, z.B. eine gute Position oder Flash.
Bei der CT-Seite achte ich auf offensive Moves/Pushes, die mit bestimmten Grens durchgeführt werden. Aber auch Positionen, wo der Gegner leicht zu holen ist und das dann die Runde entscheiden kann.
Ein Beispiel gebe ich nun, wo ich mir Demos von mouz angeschaut habe. Auf der CT-Seite haben sie auf Dust2 sehr oft Linie gespielt und A-Lang gesprengt plus offensiv gepusht. Ich musste in der Rolle des Terroristens sehr defensiv abdecken und versuchen nicht durch einen Push von ihnen zu sterben.

 

Gute Chancen auf einen Frag hatte man, wenn z.B. jetzt mouz dort an A-Lang bangt und man in der Zeit durchs Doppeltor reinhuscht und sie währenddessen oder sogar im Reload holt. Sowie ich es dem EPS-Match auch machen konnte, aber man muss gut auf den Reload achten und es ist auch ziemlich riskant, doch manchmal zahlt es sich aus, wenn man mit Eiern reingeht.
Auf der T-Seite spielte mouz oft einen Standardaufbau und versuchte mit guten Checkflashes Frags zu holen. Ich als Mitte- und B-Spieler, musste besonders aufpassen, da sie öfters mal einfach mal die Mitte rausgekommen sind und versucht haben einen schnellen Frag zu setzen oder einen plötzlichen B-Go gemacht haben. Daher musste ich sie am B-Spot so früh wie möglich spotten und evetuell mit einer HE auf Hits hören, ob sie sich in den oberen Katas befinden. Die Mitte musste ich eher defensiv decken, weil mouz dort eben oft abgezielt hat! Aber am Ende hat es ja, mit etwas Glück, für mouz gereicht.

 
Man muss bei den ganzen Sachen natürlich auch immer ein bisschen Glück auf seiner Seite haben, um das richtige Timing zu haben, damit man die Frags setzen beziehungsweise die Runde holen kann.

 
 


Du hast unter anderem viel Kontakt zu CHEF-KOCH und zockst öfters auch mal mit ihm.
Was kann Dir ein CHEF-KOCH noch beibringen? Würdest Du Dir wünschen mit ihm EPS zu spielen oder
wäre Dir der Aufwand, den CHEF-KOCH fordern würde, zu hoch, sodass Du lieber mit deinen eigenen Mates spielen würdest?
 
Ja das stimmt, ich spiele oft mit David und er hat mir jede Menge gute Sachen gezeigt. Meistens sind das nur Kleinigkeiten, doch genauso diese Feinheiten machen den Unterschied zwischen einem erfahrenen und unerfahrenen Spieler aus. Ein CHEF-KOCH kann mir sehr viel beibringen , weil ich selber weiss, dass ich noch sehr viel lernen muss, um ein wirklich guter CS-Spieler zu werden. Es wäre schon geil mit ihm mal EPS zu spielen und ja ich würde mir aufjedenfall die Zeit für das Team nehmen. Er selber meinte einmal zu mir: "Wenn man nicht viel an sich arbeitet und am Team, dann kannste es vergessen in der EPS, sowie International."
Natürlich würde es auch Spass machen mit meinen Mates zu spielen, denn dann würde es bei jedem Match was zu lachen geben, aber eine EPS Season mit CHEF-KOCH bringt einen CS-technisch soweit nach vorne, dass man danach für ein deutsches Topteam bereit wäre.
 
 

Wie bereits angeschnitten, bist Du ein Spieler, der sowohl mit erfahrenen EPSlern, als auch mit unbekannten Amateuren oft gathert. Jetzt hast du schon den Schritt in die EPS geschafft und weißt, welches Niveau dort ungefähr herrscht.
Kennst Du selber einige "Amateure", welche Deiner Meinung nach in der EPS erfolgreich mitmischen könnten? Und wieso denkst Du, dass ausgerechnet diese Spieler das Zeug dazu hätten?
 
Es gibt schon einige gute Spieler, die das Zeug hätten dort oben mit zuspielen.
Als Beispiel, aus meinem vorherigen Clan TeamKR, der Spieler exto, den ich schon seit Jahren kenne. Er ist für mich ein Spieler, der mit dem Niveau der EPS mithalten könnte. Er hat gutes Aiming, sowie eine gute Spielübersicht, was in der EPS wichtig ist. Er ist ein Spieler, den das Wort "Nachwuchstalent" perfekt beschreibt.
Dann gibt es noch einen weiteren Mate von mir, der das Potenzial für die EPS hätte. Sein Name ist reeL und er spielte damals eine unglaubliche EPS-Relegation für Fubars (jetzt Frankfurt Titans). Zur Zeit spielt er noch mit diesem Team in der 1. Division. Er ist zwar schon 24 Jahre, aber skillmässig gesehen ist er sehr gut. Mit seinen verrückten Taktiken und mit der, meiner Meinung nach, wohl besten Deagle Deutschlands, könnte er sehr gut mitmischen.  


Es gibt aufjednefall noch Einige, die es verdienen würden, in der EPS zu spielen. Spieler wie wipseN mit über 100 Stunden CS past 2 weeks, ZTV, usw. Aber über diese Spieler kann ich nicht viel sagen, weil ich wenig, kaum oder selten mit Ihnen gespielt habe und hauptsächlich als Gegner kenne.

 
 

Glaubst Du, dass die 1.6-Szene sich von der Cheaterwelle erholen wird, da es jetzt mit WAC und Insight! gleich zwei starke AC-Tools gibt oder denkst du, dass CS 1.6 sich dem Ende zuneigt?
 

Die 1.6-Szene wird sich schon ein bisschen von der Cheaterwelle erholen. WAC und Insight sind gute Programme, man sieht ja wieviele schon innerhalb paar Wochen gebustet worden sind.
Aber man muss schon bedenken, es wird immer Cheats geben und es werden aufjedenfall welche weiter versuchen zu hacken. Ich seh postiv in die Zukunft und denke, dass die Anticheattools eine gute Arbeit leisten werden und es mit der 1.6-Szene wieder aufwärts geht.

 

 


Alles Gute hat ein Ende, so auch dieses Interview. Du darfst ebenfalls Deine Grüße loswerden, doch Deine Bedingung ist, dass Du uns Dein Traumlineup für die EPS verrätst. Sprich: Mit wem würdest Du am liebsten EPS spielen wollen. Dabei sind Dir keine Grenzen gesetzt, egal ob diese Leute aus der EPS, 1. Division oder sogar direkt vom Publicserver kommen.
 
NICE :D !

 

Mein Traumlineup für die EPS wäre: Pod , roman , gob , approx und CHEF-KOCH
 
Ich grüße meine Homies von BANDIT3N und headnaz: exto, zero, fide, reeL, XqzR, impaleR, bilderberger, crove und thommyk! Meinen Bruder Dat-Muttertier und Akalit<3, dann meinen Lehrer monsters * MICHAEL, meinen bastard0000brother wasch0000 und meine krassen Mates von ESC ICY BOX: sh4dow, Jny, seezung, neeky, timmey, Psycho, Limit und Hempy
Ich grüße auch alle die mich kennen und alle Flameboys :)
 
Ich bedanke mich für das Interview!


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von fidepodjunge | 26.11.10

der beste!

Kommentar von XqzR | 26.11.10

@benediction

robsN und Pod spielen ESL im gleichen Freundeskreis (Team headnaz) und da bilderberger Bestandteil dieses Teams war, kannten sie ihn auch gut. Mal abgesehen davon, ob er nun wirklich in einem ESL-Match gecheatet habe sollte oder es wegen ner Demoanalyse war, können auch "Cheater" nette Menschen sein mit denen man Spass haben kann.

Kommentar von -benediction- | 25.11.10

Was mich am meisten verwundert ist eigentlich die Tatsache, dass fast alle Interviewten "bilderberger" grüßen.. welcher ein überführter Cheater ist.. nur mal so am Rande..

Kommentar von hm | 21.11.10

würde ich an seiner stelle auch hoffen das es es aufwärts geht wenn man gerade erst anfängt oben mit zu spielen... wird nicht lange gehen „seine profi-Karriere“ cs geht dem ende zu

Kommentar von alekz | 21.11.10

schönes interview, gruß zurück :o]

Kommentar von jenny | 20.11.10

jaaa piotr ist der coolste hier :D