Ihr habt gefragt

20:43, 06.12.2010 (Kommentare: 4)

Die Antworten der 4PL

Lange hat es gedauert, doch nun gibt es hier die Antworten auf eure Fragen, die ihr eingesendet habt. Wir hoffen, dass eure Fragen alle befriedigend beantwortet wurden.

 

Die 4PL unterhält ja ein eigenes Coder Team für Insight!. Zur Zeit muss sich dieses nur auf CS 1.6 und CS:S konzentrieren und macht dabei auch einen guten Job, so weit ich das beurteilen kann. Jetzt werden ja nach und nach CoD4 und weitere Shooter in die Liga aufgenommen. In wie fern will die 4PL diesen Mehraufwand für das Coder-Team kompensieren? Die Angst, die bei Vielen um geht, ist, dass, wenn sich das Coder-Team (Größe zumindest mir unbekannt) auf zu viele Games gleichzeitig konzentrieren muss, die Anti-Cheat Qualität insgesamt zurück gehen wird.

 

Die Aufnahme weiterer Spieletitel in die 4Players Liga wird sich nicht negativ auf die Qualität von 4PL-Insight! auswirken. Das Ziel des mehrköpfigen Entwickler-Teams ist die Entwicklung und Weiterpflege von 4PL-Insight!, um eine gleichbleibende Anti-Cheat Qualität in allen angebotenen Spieletiteln sicher stellen zu können. In der 4Players Liga soll sich jeder Spieler, in jedem Spiel als fairer Spieler beweisen können denn getreu unserem Motto bieten nur „faire Spiele, echte Sieger“.

 

 

Man hat es be­stimmt das eine oder andere mal erlebt, dass der bearbeiten­de Admin sich als unqua­lifiziert, bzw. als bestechlich (Anm.d.R.: Durch „Vitamin B“ Kon­takte meistens) heraus­gestellt hat(Allgemein bezogen!). Wie wird die Qualität und Kompetenz der Admins in der 4PL überprüft? Wie wird man, wenn gesucht, 4PL Admin und was für Kriterien muss man erfüllen?

 

Zunächst einmal gilt es eine schriftliche Bewerbung zu hinterlassen. Aus zahlreichen Bewerbungen ziehen wir immer nur eine kleine überschaubare Zahl Bewerber raus, um sie zu einem persönlichen TeamSpeak Gespräch einzuladen. Wenn dieses Gespräch für beide Seiten positiv verlaufen ist, beginnt für den Bewerber seine Probezeit. Jeder Admin der 4Players Liga bekommt erst dann Zugriff auf das Administrationssystem, nachdem er einen umfangreichen Verhaltenskodex unterzeichnet hat. In der 4Players Liga gab es bisher keinen mir bekannten Fall von Vitamin B oder ähnlichem, da Admins an Tickets in denen sie in irgendeiner Form beteiligt sind, nicht mitwirken dürfen.

 

Die Kriterien sind schnell erklärt. Zeit, Lust, Teamfähigkeit, sowie die Fähigkeit sich den Inhalt des 4PL-Regelwerks anzueignen. Aktuell starten wir eine weitere Bewerbungsphase für 4Players Liga Admins ;-)

 

Wenn man gerade bei der Qualität bleibt: Wie wollt Ihr dem Spieler genau das bieten, damit der Spieler sich wohlfühlt? Was sind eurer Meinung nach Hauptfak­toren dies zu bewerkstelligen? Bzw. wie findet ihr genau diese „Bedürfnis­lücken“ her­aus (wenn welche existieren)?

 

Wir bieten den Spielern durch den Einsatz von 4PL-Insight! eine faire Wettbewerbsplattform für Online-Games, auf der sie allein oder im Team um Ruhm & Ehre sowie um Preisgelder antreten können. Das Verifikationssystem der 4PL stellt sicher, dass Betrüger/Cheater effektiv vom Spielbetrieb der 4Players Liga ausgeschlossen werden. Damit die Spieler und Teams größtmöglich fair, schnell und unter gleichen Bedingungen Spielen, können sie für jedes Match einen kostenlosen Gameserver mit starten. Somit verhindern wir die Nutzung von sogenannten „Serverseitgen Cheats“, die gerade im Bereich Counter-Strike sehr verbreitet sind komplett, da keine Möglichkeit der Manipulation am Gameserver besteht.

 

 

Wird die 4PL in naher Zukunft ebenfalls Offline-Events veranstalten? Wenn ja, wann könnte man damit rechnen. Bzw. ist dies schon mal angesprochen worden oder ist die Zeit dafür noch zu unreif darüber zu diskutieren?

 

Wir konzentrieren uns derzeit auf die Einbindung weiterer Spieletitel, die wir nach und nach in Absprache mit der Community einbinden. Knapp fünf Monate nach dem Start der 4Players Liga stehen wir ja fast noch am Anfang unserer Möglichkeiten. Auf dem Zettel stehen Schnupperladders und Turniere, ein „King of the Hill“ System und nicht zu vergessen, ein richtiges Ligasystem mit festen Teams und Spieltagen. Offline-Events werden immer mal wieder genannt, jedoch ist das im Moment noch zu weit weg um es zu realisieren.

 

 

Starcraft 2 und CS:S scheinen ganz guten Anklang gefunden zu haben, doch in CS 1.6 merkt man deutlich, dass dort noch lange nicht so viel los ist wie es sich die User wünschen würden. Vor allem im Hinblick auf das neu erschienene Anticheat-Tool der ESL: Wie habt ihr vor die 1.6 User zur 4PL zu ziehen? Ihr habt sogar etliche Preisgeldcups und auch die "Meet a Pro"-Aktion, doch trotzdem sind einfach viele User zu faul sich verifizieren zu lassen. Denkt ihr vielleicht darüber nach die Verifizierungsstufe runterzusetzen oder eventuell umzugestalten? Habt ihr noch weitere Ideen/Aktion in Zukunft, um die User dazu zu bewegen sich in der 4PL verifizieren zu lassen?

 

Counter-Strike 1.6 ist kein 4PL Problem, sondern ein allgemeines Problem. Es ist seit einiger Zeit deutlich zu spüren, dass der Nachwuchs fehlt. Neue Gamer greifen zu aktuelleren Titeln, wobei die „alten“ Spieler langsam aufhören CS 1.6 zu zocken.

 

Mit dem kostenlosen Verifizierungssystem wollen wir den ehrlichen Spielern keinesfalls Steine in den Weg legen, jedoch ist so ein System unerlässlich, um Online-Gaming auf einem möglichst ehrlichen und fairen Niveau durchzuführen. Einen Cheater anhand Gameaccount und E-Mailadresse zu sperren und gleich durch die Vordertür mit neuen Daten hereinzubitten kann nicht das Ziel von fairem Wettkampf sein. Nichts desto trotz arbeiten wir an der Umsetzung von Schnupperladders und Turnieren mit einer begrenzten Anzahl an Matches, damit sich jeder unser System anschauen und möglicherweise daran Gefallen finden kann, ohne gleich alle persönlichen Daten offen zu legen.

 

 

Ich habe im Forum gelesen, dass es Leute gibt, welche die Insightscreenshots blocken und dann mit einem anderen PC/Laptop auf einen leeren Server gehen und mit ihren "richtigem" PC einfach einen Public-Hack anmachen und cheaten. Wie wollt ihr also ohne Screenshots überprüfen, ob Insight auf dem richtigen Computer/Server gestartet wurde bzw. was habt ihr vor dagegen zu unternehmen?

 

Durch eines der letzten Updates sind wir bereits klar in der Lage, solche Manipulationen von 4PL-Insight! feststellen zu können und haben daher die beweissichere Option auf diese möglichen Betrugsversuche zu reagieren. Die betroffenen Spieler werden gesperrt und ihre bereits absolvierten Matches seit dem Zeitpunkt der Manipulation werden revidiert.

 

 

Der Release von Wire Anticheat ist euch sicher nicht entgangen. Habt ihr/euer Coderteam das neue Anticheattool unter die Lupe genommen, falls ja, kann es mit Insight! mithalten und mit was für Konsequenzen für eure Liga rechnet ihr euch aufgrund des, der ESL hochgelobten, neuen AC-Tools?

 

Das 4Players Liga eigene Anti-Cheat System 4PL-Insight! und das Entwicklungsteam dahinter machen schon seit dem Start der 4PL einen Super Job. Vom Ligastart an konnten wir unter dem Schutz der AC-Software faire Online-Spiele austragen, wie es schon lange nicht mehr möglich war. 4PL-Insight! ist eine schlagkräftiges AC-Tool, welches wohl zu den Besten seiner Art zählt. In wie weit Wire-Anticheat über ähnliche Stärken verfügt, entzieht sich meinen Kenntnissen. Konsequenzen oder spürbare Veränderungen lassen sich auf der 4PL spontan nicht feststellen.

 

 

Normalerweise gab es spätestens in irgendwelchen Preisgeldcups paar Busts durch Insight!, doch gerade im 1.6-Bereich ist der letzte Bust schon eine Weile her. Wurde eventuell 1.6 in letzter Zeit etwas vernachlässigt in Sachen Detection-Updates oder weshalb gab es seit Wochen keinen neuen Bust mehr? Denn irgendwer versucht es immer mal wieder.

 

4PL-Insight! macht täglich seinen Job und erwischt leider, oder Gott sein Dank, immer wieder mehrere Betrüger. Unser Konzept der Cheaterbekämpfung heißt von Anfang an: „Cheater erkennen, aus dem Spielbetrieb ausschließen, weiter geht’s“. So genannte Bustwellen, um mit einer möglichst großen Anzahl erwischter Betrüger Aufmerksamkeit zu erregen, finden bei uns gar nicht statt. Wir können es nicht vertreten Cheater wissentlich weiterspielen zu lassen, in der Hoffnung, möglichst viele mit demselben Hack zu erwischen. Stattdessen ziehen wir die Spielverderber so schnell es geht aus dem Verkehr und sperren täglich. Teilweise wie angemerkt sogar noch im laufenden Matchbetrieb aus Turnieren. Um auf deine Frage zurückzukommen, das hat sich wohl herumgesprochen.

 

 

Trotz eurem AC-Tool Insight! habt ihr ein AC-Team im CS und CS:S-Bereich. Wie erklärt ihr euch, dass es in im Vergleich zur ESL sehr wenig TT-Busts in der 4PL gibt? Gibt es eventuell Unterschiede im Bearbeitunsprozess der Timetables zur ESL?

 

Wir sind mit 4PL-Insight! sehr gut aufgestellt und konnten seit Ligastart alle namentlich bekannten Cheats unschädlich machen. Darunter eine große Anzahl frei zum Download verfügbarer Hacks und unzählige Clones, aber vor allem auch die sogenannten private Hacks, welche verkauft werden. Wir nehmen jeden TimeTable ernst und lassen sie von unseren Anti-Cheat Admins überprüfen. Sollte bei einem der Admins ein begründeter und fundierbarerer Zweifel am Sachverhalt bestehen, so wird der Spieler freigesprochen. Es gilt Vertrauen in der Community wieder aufzubauen. In vielen Köpfen herrscht derzeit die Meinung „Ich habe verloren -> da MUSS etwas nicht mit rechten Dingen abgelaufen sein“ und es wird ein TimeTable erstellt. Diese TimeTables entstehen manchmal aus reinem Frust über eine Niederlage und könnten durch eine ehrliche Einschätzung der eigenen Leistung vermieden werden. Oftmals ist es aber auch so, dass noch bevor ein TimeTable eingereicht wird, 4PL-Insight! den Beweis erbracht hat und der Spieler permanent gesperrt wird.

 

 

Viele User haben bemängelt, dass ihnen die Seite zu dunkel sei. Gibt es dort bereits Änderungspläne?

 

In diesem Jahr sicherlich nicht mehr. Aber im kommenden Jahr werden wir einige Änderungen an verschiedenen Stellen vornehmen. Die Community steht uns da mit vielen Ratschlägen und Verbesserungsvorschlägen zur Seite und zeigt uns wohin der Weg der 4Players Liga führen soll. Hier und da einige Optimierungen im Ablauf, dort einige Features. Wir sind dabei ;-)

 

 

Die ESL bringt ein Wire Anti Cheat Update auf 1.8.2 raus, und am selben Tag noch bringt die Seite www.*zensiert*.de ihren Cheat als proof raus. Insight besser als Wire Anti Cheat, na wenn ich da mal nicht lache, weil der Cheat ist auch gegen dieses Tool Proof.  Ich weiß, die Frage ist etwas unverschämt, aber dieses Gerücht geht schon lange herum. Vielleicht mal aufhören mit diesen Seiten wie *zensiert* zu verhandeln, um endlich diese verdammten Betrüger loszuwerden?

 

Ich habe keine Ahnung in wie weit das auf andere AC-Tools zutrifft, die 4Players Liga mit 4PL-Insight! muss jedoch mit keinem in Verhandlungen treten. Dass es jedoch immer noch Hackcoder gibt, die mit „privaten 4PL proof Hacks“ werben und Geld verlangen, wissentlich, dass ihr Hack nicht eine Sekunde sicher war und ist, können wir nicht ändern. Der Betrogene ist in diesem Fall der Käufer, der dafür Geld bezahlt, um 1-2 Matches später in der 4PL als Cheater erkannt und gesperrt zu werden.

 

 

Angesichts der Tatsache, dass Blizzard in StarCraft 2 Cheater nun strafrechtlich verfolgt, stellt sich mir die Frage, ob es auch bei euch ähnliche Überlegungen gibt, per Insight erwischte Spieler strafrechtlich zu verfolgen.

 

Hierbei müssen wir uns selber drei maßgebliche Fragen stellen. Ist es gerechtfertig jemanden strafrechtlich zu verfolgen weil er in einem Spiel geschummelt hat? Wollen wir 4PL-Insight so weit öffnen und Einblick gewähren, damit unsere AC-Software als offizielles Beweismittel zugelassen wird? Wer finanziert einen mitunter monatelangen Rechtsstreit, der, neben Geld, auch sehr viel Zeit und Nerven kostet.

 

Ich glaube nicht, dass die 4Players Liga nach nur 5 Monaten und Preisgeldturnieren im unteren Niveau jetzt schon in der Pflicht steht die Vorreiterrolle für ein solches Vergehen einzunehmen. Die Zeit ist dafür reif, wenn wir uns gefestigt haben, weiteres Wachstum erfolgt ist und wir Preisgelder auszahlen können, welche dieses Vorgehen rechtfertigen.

 

 

Wann wird eine „4AS/4PS“ ungefähr gestartet? Und wird es auch Finals geben?

 

Wir haben für das nächste Jahr einiges vor. In wie weit wir an eine 4AS oder 4PS rankommen oder welchen Namen man auch immer verwenden will, lässt sich derzeit schwer abschätzen. Wir werden aber mit unseren Ideen zu Schnupperturnieren und Ladders, King of the Hill, meet the Pro und weiteren Spieleinbindungen für viel Abwechslung und Spaß sorgen können.

 

 

Wann werden die ESL und 4PL endlich zusammenarbeiten, um Cheatern keine Möglichkeit zu geben in anderen Ligen weiter zu cheaten?

 

Das kann ich nicht sagen, da ich überhaupt keine Kenntnis davon habe, nach welchen Kriterien und nach welchen Erkennungsmerkmalen das ESL-AC Cheater erkennt, wie sicher diese Erkennung ist und ob Fehler auszuschließen sind. Es ist ebenso unrealistisch, TT-Gebannte aus anderen Ligen blind in die eigene Bannliste einzutragen, ohne, dass eine erneute Überprüfung der Demos stattgefunden hat. Das würden wir nicht tun und andere Ligen würden das sicherlich auch nicht wollen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von larv oh larv | 10.12.10

wäre eine 4AS/4PS nicht nur für css sondern auf für 1.6 nicht gut? weil 1.6 wird zwar weniger allerdings gibt es durchaus noch starken anchwuchs nur man kommt nicht nach oben wenn man keine kontakte nahc oben hat. 4as/4ps wäre für jeden eine neue chance und eine tolle anchwuchsförderung

Kommentar von 4P|Rox | 07.12.10

Hallo,
sollten weitere Fragen bestehen, beantworte ich euch diese gerne.

Mit freundlichen grüßen
Marco Renz

Kommentar von marv1n | 07.12.10

ich finde dies echt super ich mein was für eine tolle arbeit die 4pl leistet obwohl sie noch nicht lange on ist es gibt viele leute auf publics die jetzt schon sagen 4pl 1on1? ich finde das echt super daumen hoch!

Kommentar von NKassad | 07.12.10

Daumen hoch für diese tolle Aktion!
Meine Frage wurde zwar eher nicht zufriedenstellend beantwortet, dafür aber die meisten anderen.
Vor Allem gab es endlich mal ein Statement zur Strafverfolgung von Cheatern.

Ein großes Danke an das BustMore-Team!